Zum Inhalt springen

Einige Apps und ihre Funktionen

Der openAnalyzer verfügt über mehr als 130 Apps die Ihnen standardmäßig für Ihre Analysen zur Verfügung stehen und Sie bei Ihrere Arbeit unterstützen. Jede App bietet eine einzigartige Funktion, die dank des Baukastenprinzips mit anderen Apps kombiniert werden kann, um beliebig komplexe Analysen einfach durchzuführen. Einige unserer Apps haben wir nachfolgend für Sie beschrieben.

Liste sortieren
Sortiert die Datensätze nach den ausgewählten Sortierkriterien.

Deskriptive Statistiken
Führt eine allgemeine Auswertung der Daten aus der übergebenen Tabelle durch. Gibt einen ersten Überblick über die Datenlage des Datensatzes. Die Analyse kann auch auf ein Feld des Datensatzes eingeschränkt werden

Listenabgleich
Vergleicht eine Tabelle mit einer Referenzliste und zeigt die Datensätze an, die einen Wert aus der Referenzliste enthalten bzw. nicht enthalten.

Dubletten anzeigen
Gibt alle Datensätze mit Dubletten im analysierten Feld aus.

Doubletten entfernen
Entfernt alle Datensätze, die in den Analysefeldern Dubletten enthalten.

Lücken anzeigen
Überprüft auf mögliche Lücken mit der als Parameter angegebenen Schrittweite. Die Lückenanalyse prüft für zwei aufeinander folgende Datensätze, ob die aus ihnen bestimmte Distanz die 'Vergleichsoperation' (≤, =, ≥) mit der 'Schrittweite' erfüllt oder nicht. Bei Nichterfüllen wird eine Lücke festgestellt.

Lücken auffüllen
Sortiert die Datensätze bzgl. eines vom Anwender definierten Feld s und ergänzt fehlende Datensätze in einer Schrittgröße von 1.

Kreuztabelle
Diese Analyse bildet eine Kreuztabelle (Pivot-Tabelle). Die Kreuztabelle ist ein Hilfsmittel, um große Datenmengen auf überschaubare Größen zu reduzieren und einfache Auswertungen durchzuführen. 

Histogramm
Die Histogramm-Analyse teilt die Daten des übergebenen Feldes in Klassen ein und zählt die Häufigkeit des Vorkommens von Elementen innerhalb eines Klassenintervalls. Bietet die Möglichkeit, eine untere und obere Schranke für die kleinste bzw. größte Klasse anzugeben. Für ein Auffinden von kleinen Häufigkeiten gegenüber sehr großen Häufigkeiten kann man die erhaltenen Daten logarithmisch skalieren. Die dafür genutzte Transformation ist: y_neu =  log10(y_alt+1). Falls die automatische Klasseneinteilung nicht genutzt werden soll, kann diese über den Parameter 'Klassenanzahl' festgesetzt werden. Diese Modifikation kann gut mit den Parametern 'Minimum' und 'Maximum' kombiniert werden.

Liste vorkommender Werte 
Erstellt eine Liste der vorkommenden Werte für das gewünschte Feld der ausgewählten Tabelle.

Benford-Analyse
Die Benford-Analyse erstellt eine Übersicht über die Häufigkeit des Vorkommens der Primärziffer in einem vom Anwender definierten Feld. Die errechneten relativen Häufigkeiten werden dann mit der empirischen Verteilung nach Benford verglichen, um mögliche Auffälligkeiten zu identifizieren. Mehr Infos.

Gruppierten und zählen
Gruppiert die Datensätze nach den angegebenen Feldern und ermittelt die Häufigkeit der Gruppen.

Zählen je Datum
Mögliche Datumsbestandteile sind  z. B. Wochentag, Monatstag, Kalenderwoche, Monat usw., welche über den Parameter "Typ" aus einer Liste ausgewählt werden können.

Filtern von-bis (Datum)
Bestimmt alle Elemente, die im ausgewählten Feld innerhalb der Intervallgrenzen liegen. Die Invertierung des Ergebnisses ist mit dem gleichlautenden Parameter möglich.

Filtern (Datum)
Filtert die Datensätze anhand der vom Anwender angegeben Werte für die Parameter 'Vergleich' und 'Datum'.

Filtern von-bis (Uhrzeit)
Filtert die Datensätze anhand der von Ihnen angegeben Werte für die Parameter 'Vergleich' und 'von' und 'bis'.

Filtern (Datum ist Wochenende)
Die Analyse zeigt alle Datensätze an, die in einem Datumsfeld einen Samstag oder Sonntag enthalten.

Uhrzeit
Analysiert Uhrzeiten nach der Häufigkeit der Stunden und Minuten.

Zeitdifferenz
Berechnet die Differenz aus zwei Datumswerten. Die Ausgabeeinheit wird vom Anwender festgelegt. Wird nur der erste Datumswert angegeben, wird das aktuelle Datum als Referenzwert angenommen.

Zeitintervalle
Klassifiziert die Datensätze in einem vom Anwender definierten Feld ausgehend von einem festgelegten Stichtag in Zeitintervalle (Klassen). Die Zeitintervalle werden als Parameter übergeben. Die eingegebenen Werte entsprechen hierbei den oberen geschlossenen Klassengrenzen. Die unteren Klassengrenzen sind offen und die Erste beginnt mit der '0'. Die jeweilige Klasse wird in einem neuen Feld ausgegeben. Im Anschluss an die Abfrage nach den Klassen gruppieren, um die genauen Häufigkeiten zu erhalten. Diese Abfrage findet z. B. in der Altersstrukturanalyse Verwendung.

Datum darstellen
Gibt den ausgewählten Teil eines Datums aus einem Datumsfeld als Text und Zahl aus. Möglich sind Wochentag, Monatstag, Kalenderwoche, Monat, Quartal und Jahr. 
Das Ergebnis wird als zusätzliche Spalte an die Tabelle angehängt. Beispiel: "19.03.2009" mit der Auswahl Wochentag ergibt "4" sowie "Donnerstag".

Exceldatei schreiben
Schreibt in eine Exceldatei. Das angegebene Tabellenblatt darf nicht in der Exceldatei existieren.

Textdatei schreiben
Writer für Textdateien. Die Datei enthält Überschriften, die Spalten sind Semikolon-getrennt und ohne Texterkennungszeichen.

XML-Datei schreiben
Schreibt die angegebene Tabelle in eine XML-Datei.