EU Taxonomie Software

Was eine EU Taxonomie Software leisten muss

Die EU-Taxonomie ist ein Klassifikationssystem, das festlegt, welche Wirtschaftsaktivitäten als ökologisch nachhaltig gelten können. Unternehmen innerhalb der EU, insbesondere Finanzmarktteilnehmer und große öffentliche Interessengesellschaften, sind verpflichtet, über die Nachhaltigkeit ihrer Aktivitäten zu berichten. Bisherige Softwarelösungen decken diese Bereich garnicht oder nur unzureichend ab und sind nicht auf die spezifischen Herausforderungen bei der Erfassung, Prüfung und Verarbeitung nichtfinanzieller Ziele und Kennzahlen angepasst. Um ihre Geschäftstätigkeit nach der EU-Taxonomie zu bewerten, müssen Unternehmen analysieren, inwieweit ihre Aktivitäten zu den sechs definierten Umweltzielen beitragen und keine signifikanten Schäden (Do No Significant Harm, DNSH) an anderen Zielen verursachen. Diese Bewertung ist komplex und erfordert eine detaillierte Prüfung verschiedener Geschäftsbereiche und -prozesse, die sich insbesondere bei größeren Unternehmen nur durch den Einsatz strukturierter Softwarelösungen beherrschen lässt. Eine dedizierte EU Taxonomie Software bietet mehrere Vorteile, die die Einhaltung der Verordnung deutlich erleichtern und die Steuerung der Zielerreichung ermöglicht.

Kollaborativ arbeiten

Zusammenarbeit verschiedener Stakeholder

Die Bewertung der Nachhaltigkeit nach der EU-Taxonomie ist keine Aufgabe, die ein einzelner Mitarbeiter oder eine Abteilung allein bewältigen kann. Sie erfordert die Zusammenarbeit verschiedener Stakeholder innerhalb eines Unternehmens, darunter Nachhaltigkeitsbeauftragte, Finanzexperten, Compliance-Manager und oft auch externe Berater. Eine EU Taxonomie Software ermöglicht es, die Rollen und Verantwortlichkeiten dieser verschiedenen Akteure klar zu definieren und zu steuern. Sie kann Workflow-Management-Funktionen bieten, die sicherstellen, dass jede Aufgabe von der richtigen Person zur richtigen Zeit bearbeitet wird. Zugriffsrechte und Bearbeitungsprivilegien können entsprechend der Rolle jedes Stakeholders angepasst werden, um die Integrität und Vertraulichkeit der Daten zu gewährleisten.

Ihre Unternehmensstruktur abbilden

Verwaltung komplexer Unternehmensstrukturen

Für Mischkonzerne, die in verschiedenen Sektoren tätig sind, kann die Bewertung nach der EU-Taxonomie besonders herausfordernd sein. Jede Geschäftsaktivität muss einzeln bewertet werden, und die Kriterien für Nachhaltigkeit können je nach Sektor variieren. Eine gute EU Taxonomie Software kann komplexe Unternehmensstrukturen abbilden und ermöglicht es den Unternehmen, ihre vielfältigen Geschäftsaktivitäten effizient zu verwalten. Die Software kann dabei helfen, die spezifischen Anforderungen jeder Aktivität zu verstehen und die entsprechenden Daten zu sammeln, zu bewerten und zu analysieren.

Vereinfachung des Prüfungsablaufs

Workflows und vorgefertigte Prüfschritte

Eine gute EU Taxonomiesoftware bildet die komplexe Regulatorik der EU Taxonomie, CSRD und weiterer von Ihnen benötigten Regulatoriken in Form von strukturierten Workflows und Prüfschritten ab. So ermöglicht Ihnen die Software einen einheitlichen Prüfablauf und ein Mindestqualitätsniveau bei der Bewertung nach den Kriterien der EU Taxonomie sicherzustellen. So bleibt über den gesamten Prüfprozess hinweg die Übersichtlichkeit gewahrt und Sie erhalten auditierbare Ergebnisse die guten Gewissens in ihren Jahresbericht übernommen werden können.

Hygenefaktoren bei EU Taxonomiesoftware

Adjustable Multi Level Logic

Agil und flexibel dank No-Code-Technologie

Dashboards

Reporting

Datenintegration aus Vorsystemen

Firmenbranding

Abweichungsüberwachung

Zukunftssicher

Weberfassungsmasken für Datenerfassung

Fazit

Eine EU Taxonomie Software ist ein unverzichtbares Werkzeug für Unternehmen, die sich mit den Herausforderungen der EU-Taxonomie-Berichtspflichten auseinandersetzen müssen. Sie erleichtert nicht nur die Zusammenarbeit zwischen verschiedenen Stakeholdern und die Verwaltung komplexer Unternehmensstrukturen, sondern hilft auch, den Überblick über die Einhaltung der DNSH-Kriterien zu behalten. In einer Zeit, in der nachhaltige Geschäftspraktiken immer mehr in den Fokus rücken, kann eine solche Softwarelösung einen entscheidenden Wettbewerbsvorteil darstellen und dazu beitragen, das Vertrauen von Investoren und Kunden zu stärken.

hfp Impact Manager - die EU Taxonomiesoftware

EU Taxonomie einfach umsetzen - Software und Beratung von hfp

hfp bietet nicht nur umfangreiche Beratung zur EU Taxonomie an, sondern auch eine all-in-one Softwarelösung die Sie bei der Umsetzung Ihrer Nachhaltigkeitsberichterstattung im Rahmen der EU Taxonomie, CSRD, ESG und weiterer Regulatoriken unterstützt. Nehmen Sie jetzt unverbindlich Kontakt zu uns auf und erfahren Sie, ob hfp Lösungen für ihr Unternehmen geeignet sein können.

Zum hfp Impact Manager